HANF - UNIVERSELLE WUNDERWELT-PFLANZE

26.10.15 - 0 Uhr 50:
Braucht weder Dünger, noch Pestizide und kennt keinerlei SCHÄDLINGE - Hanf hat weit mehr Omega 3 Fettsäuren als Fett und keine Abfallreste! Ökologische Gesichtspunkte: 100 Punkte! Funktionskleidung, Papier aus Hanf, sogar die Amerikanische Unabhängigkeitserklärung 1776 wurde auf Hanf geschrieben wie die erste Bibel auch....Kein Baustoff ist stabiler, optimaler, raschest nachwachsend, kurze Transportwege, beste technische Eigenschaften! Hanf ist feuchtigkeitsabweisender als alles andere. Schallschutz aus Hanf ist perfekt......FORMPRESSTEILE aus Hanf in der PKW-Industrie ist groß im Kommen!

Hanffaser-Dämmung - Die grüne Alternative

 

ANHÖREN IST PFLICHT; EHE MAN DUMM AHNUNGSLOS LOSTÖNT! 4 Minuten Wissensverbreitung

Das war ein Naturheilmittel, Textilstoff, Buchpapier und Baustoff, daß bis vor 80 Jahren Gang und Gebe war, solange es eben Zionisten noch nicht auf die Verbotsliste taten! In jeder Generation davor war es als nützlich bekannt

Es würde gerade heute das völlig zerrüttete Ökosystem wieder ehest herstellen können, den Wald schützen, Papier braucht es nicht aus Holz mehr in Zukunft, wenn man nur will und nicht der Naturraubbau-Lobby das Feld überließe

Gestern sah ich wieder mit Alexandra Nayana allerorten auch oberhalb Bayerisch Gmain massiven Raubbau an der Mutter Natur, auch überall die Forst-Jagd-Hochsitze, 9 Stück auf weniger als 2 Kilometern Länge und immer breite Schneisen und Futterplätze, weil die Jäger die Jagd hierzulande zu 100% als Sport mißbrauchen und die Lage ultra feige ausnutzen! Denn sie werden sicher nicht kranke Tiere den Restaurants abliefern wollen, wo nun allerorten Wildtiertage sind, die Verbrecher, dort sind sie zu holen und nicht die Hanf anbauen wollen und sich im Garten anpflanzen! Ich würde sogar dazu aufrufen, pflanzt es an und presst es als Saft aus, ich kenne viele die das taten, auch Augenoptiker, Ärzte etc.... Wildtiere sieht man gar keine mehr. Ein kleines Reh sah ich heute nach Jahren des Nichtfündigwerdens, und vor einigen Monaten Babykaninchen.

DIESE VERBRECHER AN JÄGERN ballerten die Mütter und Väter wohl jeweils alle ab!

Ich als Erzkonservativer bin für den massiven Anbau + Subvention von Hanf (statt Monokulturen und auf Deppentum gegründeter Selbstmord in der AGRAR- und FORST-SACKGASSE)-
Mein Haus wäre mit Hanf gedämmt! Hanf ist rein, günstig und langlebig und sehr atmungsaktiv hygienisch! Alles was möglich ist, ausser das Rauchen gegenüber Minderjährigen würde ich frei erlauben und Saft und Öl aus Hanf sogar fördern und soweit entkriminalisieren, daß selbst die es rauchten nicht kriminalisiert werden, weil man damit keine echten Verbrecher einknastet, sondern freie Bürger! Eher müsste man radioaktive giftige Zigaretten verbieten! Das sage ich nicht nur, weil ich Nichtraucher bin, sondern aus Überzeugung, um das Selbstbestimmungsrecht auf Gesundheit zu fördern und damit es keine Passiv(mit-)raucher mehr geben muss!

Dagegen die herkömmliche Baudämmung = Ergebnis, nur Pfusch, sündteuer, aufwendig und gar nicht ratsam, auch eine leicht über 4 Min-Doku:

Wenn Dämmung unwirtschaftlich wird! BR Geld&Leben 01.2011

17.4.15 - 5 Uhr 25 :
Von einem Ronny Perry (gehört nicht zu meinen FB-Freunden) gefunden aus Facebook - eine Riesenwarnung an alle, die tatsächlich kiffen/rauchen (wovon ich eh grundsätzlich aus guten Gründen nur abraten kann, das zu tun). Also das müssen die lesen, die davon betroffen sind, ohne es womöglich zu wissen, also an die, die das am Markt kaufen und rauchen:
https://www.facebook.com/lichtobjekt.net/posts/10205300447845092?comment_id=10205301362387955&notif_t=feed_comment_reply 

7.4.15 - 8 Uhr 52 :
Wer sich mit dem überaus wichtigen und fast alles auf der Welt lösenden Themas gar nicht auseinandergesetzt hat, es auch nicht will, hat auch kein Recht darüber zu diskutieren, noch hat er/sie irgendeine Ahnung, kann dann allenfalls fabrizierte Lügen (nach-)plappern! Menschen müssen sich erst Sachverhalte aneignen. Danach können sie zur Sache reden und schreiben, vorher nur nachplappern und Vermutungen aufstellen.

10.9.13 - 15 Uhr 47 :
Als Saft und Öl ! Nicht Rauchen = schädlich !
Verlinkung ersetzt, es war eine Seite, die den Inhalt nicht mehr präsentierte und unseriös war, daher nun diese: 
http://marialourdesblog.com/hanf-als-medizin-frau-ersetzt-40-medikamente-durch-rohem-cannabis-saft/  
Im Grunde verzichte ich auf eine solche Voraberklärung. Doch ich sage dennoch vorweg, selber mag ich weder Zigaretten noch anderes Rauchwerkzeug, da Rauch generell benebelt, Zellen abtötet, Sauerstoff verdrängt, passiv und gleichgültig macht und tendenziell die Verdummung fördert. 
Ich war über 9 J. hauptberuflich 7 Tage die Woche Taxichauffeur im In- und Ausland fast ausschließlich in der Nachtschicht unterwegs, ich habe dabei soviele unterschiedliche Menschen-Fälle direkt oder indirekt mitbekommen, daß ich weiß, daß die Menschen so gut wie immer das Falsche meinen, sie müssten Cannabis rauchen, und genau das ist eben nicht das Richtige (von ganz wenigen therapeutischen Fällen abgesehen, wenn wer unter Lähmung betroffen ist) ! 

Und daher ist das eine Themenrubrik, die den nachwachsenden Universal-Rohstoff Hanf unter völlig anderen, nämlich wertgebenden natürlichen Gesichtspunkten in den Mittelpunkt des Alltags zurück zu rufen wünscht. Ab den 50er Jahren entstanden durch eine Lobby triefende Chemieindustrie inszenierte Fehlurteile zum natürlichen Universalstoff Hanf/Cannabis. Solche mögen in liebenswerter Weise ausgeräumt werden !

12.1.12 - 21 Uhr 40:

4.9.11 - 15 Uhr 08:
Wie gegenüber Stevia, so auch bei Hanf/Cannabis: 
Auch unsere Regierung der "BRD" blockt alles, was hilft und heilt ab und weist die Heilung in den Bereich der Illegitimität :
 
Empfehlenswerter Kanal bei youtube, der in vielfacher Weise aufklärt :
http://www.youtube.com/user/kugelchen05?email=share_youtube_user

Doch, alle synthetischen Gifte, die schwere bis nahezu unheilbare Störungen und Krankheiten auslösen, wie Aspartam oder genannt auch nur E951, als auch Acesulfam (findet man in Kläranlagen noch, weil vom Körper über die Nieren fast zu 100 % ausgeschieden u nicht verstoffwechselt werden kann) wurden hingegen ungehemmt freigegeben !
 
13.12.10 - 12 Uhr 35:

Ehedem gut bekanntes, allerdings systemisch unterdrückt gehaltenes Wissen neu aufgelegt:
www.theintelligence.de/index.php/wirtschaft/international/1886-zurueck-ins-gedaechtnisnutzpflanze-hanf.html
7.9.09: Hanf – diskriminierte Wunderpflanze der Natur - Seit 6 bis 7 Jahrzehnten aber nur noch Rückschritt über Rückschritt, durch VERBOTE der Konzern- & Behörden-Diktaturen !

Mathias Bröckers im Gespräch mit Michael Vogt

 

Woher kam das Wort Marihuana? Mitte der 30 Jahre wurde dieses Wort in Amerika erfunden, um den guten Namen, das Image und die Erfolgsgeschichte von Hanf in den Dreck zu ziehen. Es waren reine wirtschaftliche Interessen welche dazu führten, Hanf im Jahre 1937 zuverbieten, und nicht weil es eine Droge war, denn diese Wunderpflanze war eine große Konkurrenz für die Papier- und Chemieindustrie, die mit Lügen ausgeschaltet werden mußte.

 

Hanf hat so viele positive Eigenschaften, es ist wirklich ein Wunderder Natur. Die erste Gutenberg-Bibel, dann Landkarten, die ersten Entwürfe der Unabhängigkeitserklärung der Vereinigten Staaten sowie die Verfassung wurden mit Papier aus Hanf geschrieben. Die erste Kulturpflanze die in den USA angebaut wurde war Hanf. Im Jahre 1850 war das Rekordjahr für die Hanfernte und in Kentucky wurden alleine 40'000 Tonnen Hanf geerntet. Hanf war die meist verkaufte Feldfrucht bis ins 20. Jahrhundert.

 

Alle berühmten Künstler wie Rembrandt und Van Gogh haben ihre Bilderauf Hanfleinen gemalt. Und im Jahre 1916 hat die US-Regierung vorausgesagt, daß bis 1940 alle Papierformen aus Hanf hergestellt werden und es keinen Grund mehr gebe Bäume abzuholzen. Studien der Regierung zeigten, dass 1 Morgen mit Hanf 4,1 Morgen mit Wald entsprach. Das Landwirtschaftsministerium plante ein entsprechendes Ausbauprogramm dafür. Farben und Lacke wurden aus Hanfsamenöl bis 1937 gewonnen. 58'000 Tonnen Hanfsamen wurden in Amerika 1935 zur Farbherstellung verwendet.

 

Das erste Fließbandauto von Henry Ford, das Model-T, wurde gebaut, um mit Hanfbenzin zu fahren und die Karosserie des Autos war aus Hanfgefertigt. Auf seinem großen Besitz wurde Ford mitten zwischen seinen Hanffeldern fotografiert. Das Auto „gewachsen aus der Erde“ hatte Plastikpaneelen aus Hanf, dessen Schlagfestigkeit 10 Mal stärker warals Stahlblech.

 

Doch dann kam die Wende, und Hanf wurde zur „verbotenen Pflanze“ – im Prinzip mit gewissen Abschwächungen bis heute.

 

Wer war die treibende Kraft hinter dem Hanfverbot? Der berühmt berüchtigte Zeitungsmagnat William Randoph Hearst war Eigentümer der Hearst Paper Manufacturing Division von Kimberly Clark und besaß riesige Flächen an Wald. Die Hearst Company lieferte Papierprodukte und benötigte diese auch für das Zeitungsimperium. Hearst war nur aus Profitgier einer der größten Zerstörer der Waldbestände in Amerika under lief Gefahr, Millionen zu verlieren, wegen des Erfolgs des Hanfs als besserer Zellstoff. Gleichzeitig patentierte im Jahre 1937 die Chemiefirma Dupont den Herstellungsprozess zur Gewinnung von Kunststoff aus Kohle und Erdöl. Die synthetischen Stoffe wie Plastik, Zellophan,Zelluloid, Methanol, Nylon, Rayon, Dacron, usw. konnte von nun an ausErdöl produziert werden. Die Industrialisierung des Hanf hätte dasgesamte Geschäft von Dupont ruiniert.

 

Als Andrew Mellon, einer der reichsten Männer der USA, derFinanzminister von Präsident Hoover wurde, aber gleichzeitig der größteInvestor bei Dupont war, hat er den angeheirateten Verwandten Harry J.Anslinger zum Chef der Antidrogenbehörde (Federal Bureau of Narcoticsand Dangereous Drugs) ernannt. Damit bekam er großen Einfluss auf die Drogenpolitik Amerikas.

 

Unter den Konzernbossen wurde dann in geheimer Abspracheentschieden, Hanf als Feind zu bezeichnen, weil es den Profit ihrer Konzerne gefährdete. Damit ihre Wirtschaftsmacht, und damit auch ihre politische Macht, erhalten blieb, musste Hanf zerstört und als schlimme Droge beschimpft werden. Diese Männer nahmen dann einen obskuren mexikanischen Slangausdruck „Marihuana“, verdrehten damit die Bedeutung von Hanf, und beeinflussten die Denkweise der Amerikaner ins Negative.

 

Mathias Bröckers erläutert den langen Weg von der Wunderpflanze zur geächteten Droge – und den Schaden, der für Medizin, Umwelt und Wirtschaft auf diese Weise angerichtet wurde.

 

WEITERFÜHREND: GRAVIERENDE LÜGEN und IRRTÜMER GLAUBEN NOCH IMMER 98 % :
DIE GRÖßTEN LÜGEN DIESER WELT auf 96 Seiten

(Am 10.9.13 erneuert, da die ex-Verlinkung zu jener Seite ungültig wurde, bzw angedachte Inhalte zensiert wurden).

 

Ohnehin werden wir nicht nur im Auftrag des US-Militärs weltweit pandemiemäßig seit Jahrzehnten mutmaßlich vergiftet, nein, das Heilen ist auch noch verboten und steht unter Strafe! Siehe auch KLEIN-KLEIN-VERLAG unter
"AKTUELLES IN BETRACHTUNG", oder auch hier:

www.alpenparlament.tv/index.php?option=com_content&view=category&layout=blog&id=42&Itemid=49

 

Also, wenn nun ab Ende Oktober bis Ende Dezember Millionen an Menschen außerhalb der USA ersticken, dann wisst Ihr warum! -> Stark blutverdickendes TAMIFLU wird der Todesauslöser sein, das mancherorten zwangsverabreicht werden wird! 

Bedenkt, was schon in "Georgia Guide Stones" eingemeißelt wurde!

 

Auch weiß der aufgeklärte Bürger (ca 0.8 -1.5 % % der Menschen wissen Bescheid), daß AIDS gemäß der uns  vorgegaukelten Ursachenherde so gar nie entstand und dergestalt nie gab, so auch die anderen Seuchen alle künstlich erzeugt werden mittelst mutmaßlicher konzerndiktierter Giftausbreitung !

 

Sehr kühn und wahr auch die Gerichtsurteile, eines weisen unabhängigen Richters namens Hackmann vor 5 Jahren- RESPEKT (vor) diesem Richter! 
http://forum.netdoktor.de/AIDS+HIV/Sexualitaet/HIV-Infektion-p132861,128.html

Suchmaschinenoptimierung mit Ranking-Hits